Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Malaysia: Politisches Porträt

05.03.2020 - Artikel

Malaysia ist eine föderale, parlamentarische Wahlmonarchie britischer Prägung.

Malaysia besteht aus dreizehn Bundesstaaten, darunter neun Monarchien und vier Republiken (Malakka, Penang, Sabah und Sarawak). Hinzu kommen die Bundesterritorien Kuala Lumpur, Putrajaya und die Insel Labuan. Staatsoberhaupt von Malaysia ist der König (Yang Di-Pertuan Agong), Regierungschef ist der Premierminister.

Die Innenpolitik wird von der ethnischen Zusammensetzung Malaysias geprägt. Etwa 50% der Bevölkerung sind Malaien und 12% gehören anderen indigenen Bevölkerungsgruppen an; diese genießen gemeinsam als so genannte „Bumiputras“ („Söhne der Erde“) eine Reihe von Privilegien. Etwa 23% der Bevölkerung sind chinesischer und circa 7% indischer Abstammung.

Bei der Parlamentswahl vom 9. Mai 2018 war es erstmals seit der Unabhängigkeit 1957 zu einem Machtwechsel gekommen, das Bündnis „Allianz der Hoffnung“ („Pakatan Harapan“) ging als Sieger hervor, Premierminister wurde Dr. Mahathir Mohamed, der das Land bereits von 1981-2003 regiert hatte. Nach dem Zusammenbruch der Koalition wurde am 1. März 2020 Muhyiddin Yassin zum neuen Premierminister ernannt.

Der (sunnitische) Islam genießt als so genannte „offizielle Religion des Staatswesens“ besonderen Schutz.

Weitere Informationen

nach oben